Alice Weidel/Alexander Gauland: Stopp des Familiennachzugs sofort beschließen

Berlin, 23. November 2017. Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche in Berlin müssen jetzt dringend Entscheidungen für unser Land getroffen werden. Insbesondere muss der Familiennachzug für Migranten mit subsidiärem Schutzstatus dauerhaft gestoppt werden.

Die Fraktionsvorsitzende Alice Weidel warnt: „Es ist Gefahr im Verzug. Wenn der Bundestag nicht rasch handelt, dann öffnen sich automatisch die Schleusen für den Familiennachzug. Jeder Migrant mit subsidiärem Schutzstatus darf nämlich nach dem Aufenthaltsgesetz in seiner derzeitigen Fassung ab dem 17. März 2018 seine Familie nach Deutschland nachholen.“

Alexander Gauland rechnet: „Mit Union, AfD und FDP gibt es im Bundestag eine parlamentarische Mehrheit für die dauerhafte Abschaffung des Familiennachzuges für diese Gruppe von Migranten. Die Abgeordneten müssen jetzt über ihren parteipolitischen Schatten springen und an Deutschland denken und im Sinne des Gemeinwohls handeln.“

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wiehle erklärt dazu: „Angesichts des Zeitdrucks muss der Bundestag unverzüglich handeln. Weiteres Zögern wäre gegenüber unserem Land nicht zu verantworten. Offene Grenzen und Familiennachzug sind ein unhaltbarer Zustand für unser Land.“

Quelle: https://www.afd.de/alice-weidelalexander-gauland-stopp-des-familiennachz...

Impressionen: 

Termine

Anmeldung zum Newsletter

Auch als Interessent können Sie sich beim AfD-Kreisverband Rhein-Sieg auf dem Laufenden halten. Melden Sie sich einfach mit Ihrem Namen und Ihrer Email bei uns an und Sie erhalten unseren Newsletter zu aktuellen Veranstaltungen, Terminen und Stammtischen.

Alles zum Kreisverband Rhein-Sieg-Feed abonnieren

Benutzeranmeldung