Mehrheit der moslemischen Flüchtlinge will Witze über den Islam verbieten

KREMS. Mehr als die Hälfte der in Österreich lebenden moslemischen Flüchtlinge findet es in Ordnung, wenn Männer Frauen aus religiösen Gründen nicht die Hand geben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Donau-Universität Krems unter 1.129 moslemischen Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Iran, Somalia und Tschetschenien.

Rund zwei Drittel der Befragten können sich nur einen moslemischen Ehepartner vorstellen. Ein Drittel ist überzeugt, daß Frauen als Jungfrau in die Ehe gehen müssen. Knapp 60 Prozent finden, Witze über den Islam sollten verboten werden. Ein Viertel der Flüchtlinge spricht sich dafür aus, islamische Rechtsvorschriften stärker in Österreich zu berücksichtigen.

mehr dazu lesen auf: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/mehrheit-der-moslemischen-...

Termine

18.10.2017 - 18:30

25.10.2017 - 18:30

31.10.2017 - 18:30

Anmeldung zum Newsletter

Auch als Interessent können Sie sich beim AfD-Kreisverband Rhein-Sieg auf dem Laufenden halten. Melden Sie sich einfach mit Ihrem Namen und Ihrer Email bei uns an und Sie erhalten unseren Newsletter zu aktuellen Veranstaltungen, Terminen und Stammtischen.

Alles zum Kreisverband Rhein-Sieg-Feed abonnieren

Benutzeranmeldung