Rheinbach - Beschädigte Wahlplakate, AfD zahlt Prämien für Ergreifung von Plakat-Zerstörern

Vandalismus gibt es vor jedem Wahltag. Plakate von Parteien werden zerfetzt, überklebt oder angemalt - mal kreativ, mal in blinder Zerstörungswut. Auch wenn es einem bei manchen Slogans in den Fingern juckt: Beschädigung von Wahlplakaten ist strafbar.

80 Prozent aller Wahlplakate werden zerstört

Speziell in Stadtvierteln nahe der Innenstadt, aber auch am Stadtrand werden bis zu 80 Prozent der Wahlplakate zerstört.

In manchen Straßen ist ein Komplettverlust sämtlicher Plakate durch Diebstahl oder Zerstörung zu beklagen.

Der finanzielle Schaden, der dadurch entstehe, ist nicht unerheblich. Neben dem Anschaffungswert sind vor allem Fahrt- und Personalkosten für die neue Plakatierung zu benennen. Die AfD wird gegen die Plakatzerstörer juristisch vorgehen, ferner wird eine Anzeige wegen Diebstahls oder Sachbeschädigung gestellt! 

Jeden der Polizei überstellten Täter soll eine Belohnung bis zu 400 Euro gezahlt werden.

 

Ihr SV Rheinbach

 

 

Impressionen: 

Termine

November 2017

15.11.2017 - 18:30

22.11.2017 - 18:30

November 2017

Anmeldung zum Newsletter

Auch als Interessent können Sie sich beim AfD-Kreisverband Rhein-Sieg auf dem Laufenden halten. Melden Sie sich einfach mit Ihrem Namen und Ihrer Email bei uns an und Sie erhalten unseren Newsletter zu aktuellen Veranstaltungen, Terminen und Stammtischen.

Alles zum Kreisverband Rhein-Sieg-Feed abonnieren

Benutzeranmeldung