Wir trauern um die Opfer in Manchester

In der vergangenen Nacht kam es erneut zu einem Terroranschlag in Großbritannien.

Nach aktuellem Stand wurden in Manchester 22 Menschen getötet, als eine Nagelbombe während eines Konzerts explodierte,

die augenscheinlich vor allem Jugendliche treffen sollte.

Es ist der 11. Anschlag auf europäischem Boden in diesem Jahr, wie jedes Mal erklärte Merkel, Deutschland stünde an der Seite Briten, oder eben wahlweise Franzosen, Schweden und einigen mehr.

Man wird nun das Brandenburger Tor anstrahlen, man wird einige Tage lang Betroffenheit mimen, bevor man wieder zur Tagesordnung übergeht, bis zum 12. Anschlag in Europa, mit dem dieser Kreislauf erneut beginnt.

Man wird sich nicht dafür einsetzen, die europäischen Grenzen zu schützen, man wird Hassprediger in Moscheen, bekannte Gefährder und radikale Islamisten weiterhin nur halbherzig oder gar nicht verfolgen. Der Grenzschutz wird auch weiterhin ins Inland verlagert, wo Märkte, Volksfeste, Festivals oder Fußballspiele so gesichert werden müssen, wie wir uns das an der deutschen Grenze wünschen würden.

Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Opfern und Angehörigen des schrecklichen Anschlages in Manchester.

„Wir trauern um die Opfer dieses abscheulichen Attentates. 

 

Impressionen: 

Termine

09.08.2017 - 18:30

23.08.2017 - 18:30

30.08.2017 - 18:30

Anmeldung zum Newsletter

Auch als Interessent können Sie sich beim AfD-Kreisverband Rhein-Sieg auf dem Laufenden halten. Melden Sie sich einfach mit Ihrem Namen und Ihrer Email bei uns an und Sie erhalten unseren Newsletter zu aktuellen Veranstaltungen, Terminen und Stammtischen.

Alles zum Kreisverband Rhein-Sieg-Feed abonnieren

Benutzeranmeldung