Alexander Gauland: Deutsche Migrationspolitik ist ein Stück aus dem Irrenhaus

Berlin, 8. August 2018. Zu den grotesken Auswüchsen der Migrationspolitik in Deutschland erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland:

„Der Fall der somalischen Piraten, die in Hamburg auf Kosten der Allgemeinheit von Sozialleistungen leben, ist symptomatisch für das haarsträubende Versagen in der Migrationspolitik. Der brutale bewaffnete Überfall auf ein deutsches Handelsschiff war für sie die Eintrittskarte in das deutsche Sozialsystem auf Lebenszeit.

Das ist mindestens ebenso grotesk, wie der Fall des islamistischen Gefährders Sami A., bei dem ein deutsches Gericht anordnet, diesen sogar nach erfolgter Abschiebung nach Deutschland zurückzuholen.

Wer sich dieses komplette Staatsversagen von außen betrachtet, kann nur zu dem Schluss kommen, dass aus Deutschland ein Irrenhaus geworden ist. Politik und Justiz scheinen hierzulande inzwischen den letzten Rest gesunden Menschenverstandes über Bord geworfen zu haben.

Diese Art von Migrationspolitik geht zu Lasten der Deutschen. Das muss endlich ein Ende haben. Kriminelle und Gefährder dürfen nicht länger vom deutschen Sozialstaat ausgehalten werden. Sie gehören rigoros abgeschoben!“

Quelle: https://www.afd.de/alexander-gauland-deutsche-migrationspolitik-ist-ein-...

Impressionen: 

Termine

Dezember 2018

19.12.2018 - 18:30

Dezember 2018

Benutzeranmeldung