Impressionen vom AfD-Infostand in Siegburg am Samstag, 18. August ds. Jahres

Bei strahlend schönem Wetter informierten auf dem Siegburger Marktplatz Aktive des AfD- Kreisverbandes Rhein-Sieg wieder über  aktuelle politische Themen und die Ziele der AfD, für einen Politikwechsel zum Wohle des deutschen Volkes und den Erhalt unserer deutschen Heimat zu kämpfen.

Das Siegburger Publikum reagierte überwiegend freundlich und war den Themen der AfD aufgeschlossen.

Wir hatten unseren Infostand an einer günstigen Stelle aufgebaut, um Flyer zu verteilen und mit interessierten Bürgern politische Gespräche zu führen.

Das Stimmungsbild in der Bevölkerung gegenüber der AfD und deren Zielen hat sich deutlich positiv gewandelt. Dies ist bei der negativen Berichterstattung der Regierungsmedien und deren Politik des Verschweigens sehr bedeutsam, signalisiert es doch in gewisser Weise eine zunehmende kritische Haltung zur gegenwärtigen Merkelpolitik.

Natürlich waren auch wieder unangenehme Zeitgenossen vertreten, die uns im schnellen Vorbeigehen irgendwelche Linke Kampfbegriffe wie beispielsweise “.. von Rassisten nehme ich nichts ..” an den Kopf warfen. Aber es fanden sich auch Kritiker der AfD am Stand ein, mit denen kritische wie kontroverse Gespräch geführt wurden.

Direkt neben unseren Infostand hatte sich eine Gruppe der Linken Jugend aufgebaut, die uns lautstark mit einem Megaphon beschimpften. Es suchten auch zwei dieser LINKEN unseren AfD-Stand auf, um uns Ihr “neuestes” Flugblatt mit pauschalen und unrichtigen Äußerungen über die AfD in die Hand zu drücken. Auf Nachfrage äußerte der Eine, er könne zu dem Text des Flugblattes nichts sagen, da er es noch nicht gelesen habe, es wäre gerade erst gedruckt worden. Der Zweite gab zu verstehen, dass er ebenfalls den Flugblattinhalt nicht kenne. Zu unserem Erstaunen stellten wir fest, dass Sie noch nicht einmal wissen, was in den von Ihnen verteilten Flugblättern steht. Dies  erinnert uns irgendwie an (Zitat): "...denn Sie wissen nicht, was Sie tun...".

Die Siegburger Bürger machten uns Mut, ja nicht aufzugeben, weiter zu machen und uns bloß nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die vor Ort anwesende Polizei hatte so ziemlich alles im Griff und es ereigneten sich außer verbale Entgleisungen der Linken Jugend keine ernsten Zwischenfälle.

Unser eindeutiges Resümee’: Trotz lautstarker Beschimpfung durch die Linke Jugend ein insgesamt gelungener AfD Informationsstand, mit guter Resonanz der Bürger.

 Ein großes Dankeschön an die aktiven Helfer des RSK für ihre Unterstützung

 

 

 

Impressionen: