Mülheim: 12- bis 14-jährige Bulgaren sollen Frau vergewaltigt haben

Fünf 12- bis 14-jährige Kinder bzw. Jugendliche bulgarischer Herkunft sollen am Freitagabend in Mülheim a.d. Ruhr eine 18-jährige Frau in ein Waldstück gelockt, dort geschlagen und zum Oralsex gezwungen haben. Die abscheuliche Tat filmten sie Berichten zufolge mit dem Handy. Da die dringend Tatverdächtigen ihren Eltern übergeben wurden, wird gemutmaßt, dass sie heute wieder ganz normal zur Schule gegangen sind. „Es gibt keine Begleitung für die drei 14-Jährigen“, gab ein Polizeisprecher zu Protokoll.

Landessprecher Thomas Röckemann MdL erklärt dazu:

„Es ist erschütternd, zu welchen Taten so junge Menschen schon fähig sind. Wo ist das Mitgefühl, wo ist die Scham, wo ist der letzte Funke Anstand? Sind solche Verbrechen noch vom linksgrünen Zeitgeist, der sich die Zersetzung jedweder Moral (und des Rechtsstaats) verschrieben hat, zu trennen?

Wegen Nachrichten wie dieser fordert die AfD, das Strafmündigkeitsalter auf zwölf Jahre abzusenken. Wenn die politischen und kulturellen Anführer unseres Landes dessen moralischen Kompass nicht zerstört hätten, wäre dies nicht nötig.“

Quelle: https://afd.nrw/aktuelles/2019/07/muelheim-12-bis-14-jaehrige-bulgaren-s...

Termine

Benutzeranmeldung