Spanische Küstenwache bringt 460 Migranten nach Europa

MADRID. Die spanische Küstenwache hat am Dienstag 458 Einwanderer nach Spanien gebracht, darunter 13 Kinder. Sie seien von neun Booten in der Straße von Gibraltar sowie im Alboran-Meer zwischen Marokko und Spanien gerettet worden, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Die Mittelmeerflüchtlinge sollen die Überfahrt von Marokko aus gestartet haben.

In den vergangenen Wochen haben sich die Schlepperrouten vermehrt in Richtung Spanien verlagert. Italien läßt keine Schiffe von Nichtregierungsorganisationen mit Flüchtlingen an Bord mehr anlanden. Außerdem meldeten Hilfsorganisationen, daß Libyen verstärkt gegen Schlepper vorgeht.

mehr dazu lesen auf: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/spanische-kuestenwache-bri...

Termine

Dezember 2018

19.12.2018 - 18:30

Dezember 2018

Benutzeranmeldung