Was als erstes auf der Strecke bleibt, ist die Meinungsfreiheit

von Holger Zastrow

Wer bei Facebook & Co. unterwegs ist, braucht angesichts des bisweilen rüden Umgangstones ein dickes Fell. Daß der Begriff „Web 2.0“ ausgerechnet durch „Soziale Medien“ abgelöst wurde, ist angesichts einer zunehmenden Verrohung der Sprache in den Netzwerken purer Hohn. Manche verwechseln die vermeintliche Anonymität des Internets offenbar mit einem rechtsfreien Raum und lassen ihrer schlechten Kinderstube, kruden Ideologien oder unverhohlenen Ehrverletzungen oder sogar Rassismus freien Lauf.

mehr dazu lesen auf: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/was-als-erstes-auf-der-s...

 

Termine

Dezember 2018

19.12.2018 - 18:30

Dezember 2018

Benutzeranmeldung